Moderation Workshop Programmierbare Materialien 2021 Fraunhofer CPM

Workshop Moderation Programmierbare Materialien

Das Fraunhofer Cluster of Excellence Programmierbare Materialien (CPM) hat im Oktober 2021 ein 3-tägiges Programm für Studierende der Hochschule Wismar, Fakultät Design, und der Folkwang Universität der Künste, Lehrstuhl Industrial Design, angeboten, die sich im Wintersemester gestalterisch intensiv mit Programmierbaren Materialien auseinander setzen werden. Die Studierende haben umfassende Einblicke in die Eigenschaften, Funktionsprinzipien und potentiellen Anwendungsmöglichkeiten von sog. Programmierbaren Materialien erhalten.

Solides Verständnis über Programmierbare Materialien entwickeln

Ziel des Workshops war es, dass die Studierende ein solides Wissen über Programmierbare Materialien aufbauen und für ihre Semester-Aufgabe nutzen können. Bestehende Fragen und Unklarheiten konnte im fokussierten Dialog mit den Material-Expert:innen des Fraunhofer CPM offen und konstruktiv diskutiert werden.

Erste Ideen für die kreative und künstlerische Auseinandersetzung entwickeln

Zudem konnten Studierende, Expert:innen und Lehrende ausgiebig über mögliche kreative und künstlerische Auseinandersetzungen vorstellen, diskutieren und hinsichtlich einer Plausibilität gemeinsam überprüfen.

triple helix DIALOG übernahm die Moderation des Workshops mit zwei Dialog-Sessions am abschließenden dritten Tag. Der Workshop diente dem Ziel, ein solides Wissen über Programmierbare Materialien bei den Studierende zu etablieren und gleichzeitig Raum für Diskussionen zur Plausibilität studentischer Ansätze für die Auseinandersetzung mit Programmierbaren Materialien im Wintersemester 2021/2022. 

Auftraggeber: Fraunhofer Cluster of Excellence “Programmierbare Materialien”
Ort: Technische Sammlungen Dresden
Zeitraum: September – Oktober 2021